Geruchsbeseitigung

Ozontechnik:

ozonisator.jpgEin Ozongerät wird auch Ozonisator oder Luftsanierer genannt. Es eignet sich hervorragend für die Entfernung von Gerüchen, der Entkeimung in Restaurants, Kühlhäusern, Läden, sowie zur Beseitigung von Gerüchen von Fahrzeugen, Hotelzimmern, Wohnungen, usw.

Ozon wird im Ozongenerator aus Luftsauerstoff gebildet. Ozon ist das stärkste technische verfügbare Oxidationsmittel. Es spaltet die Geruchsmoleküle auf und neutralisiert sie. Da Ozon relativ instabil ist zerfällt es rasch wieder ohne schädliche Rückstände zu hinterlassen.

Beseitigen kann man sämtliche Gerüche von Tabak, Tieren, Abwässern, Ammoniak und Brandgerüche. Durch Ozon, werden sämtliche Keime und Bakterien abgetötet.

Auf Grund der hohen Reaktionsfähigkeit ist Ozon für den menschlichen Körper als giftig einzustufen und kann deshalb nur eingeschenkt eingesetzt werden, wenn sich niemand in dem abgesperrten Bereich aufhält. Es sind die jeweils nationalen Gesetze/Verordnungen, Unfallverhütungsvorschriften sowie Sicherheitsmerkblätter der BG für den Betrieb von Ozongeneratoren in geschlossenen Räumen zu beachten.

Singulett-Sauerstoff-Technik:

Bei dieser Geräteart handelt es sich um Plasmafeldgeneratoren, die im Gegensatz zu den Ozongeneratoren lediglich Singulett-Sauerstoff und nur Spuren von Ozon erzeugen. Dieser aktive Sauerstoff ist wie Ozon ein sehr schnelles Oxidationsmittel, aber ungiftig. Es ist daher ein Dauerbetrieb in bewohnten Räumen möglich und zulässig.

Beseitigt werden die in der Luft vorkommenden Geruchsstoffe. Gleichzeitig werden Mikroben und Allergene wie Sporen in ihrer Zellstruktur zerschlagen und abgetötet.